BETRIEBSFERIEN vom 19. Juli bis 11. August 2019 - Bestellungen werden bis am 18. Juli 2019 verschickt. Während unseren Betriebsferien eingehende Aufträge werden wir ab 12. August 2019 erfüllen.

HOLIDAYS from 19th Juli to 8th August 2019 - Orders will be shipped until 18th Juli 2019. Orders received during our company holidays will be fulfilled from 12th August 2019.

Holunder mal ganz anders...

auch Holunderbeeren lassen sich veredeln.

Holunder mal ganz anders...

Zurück aus der Sommerpause und schon bietet sich eine spätsommerliche Köstlichkeit für die Confiserie an. Wetterbedingt muss nach schönen Holunderbeeren dieses Jahr zwar gesucht werden - die Suche lohnt sich jedoch in jedem Fall.

Aus Holunderbeeren lässt sich Herrliches herstellen. Packen Sie die Gelegenheit beim Schopf, ernten Sie die reifen Holunderbeeren und fahren Sie die Produktion gleich für mehrere Spezialitäten hoch:

 

Holunderbeeren-Ganache und Truffes

Holunderbeeren-Konfitüre

Holunderbeeren-Sirup

Holunderbeeren-Sorbet

 

 

HOLUNDER-TRUFFES - so gehen Sie vor

1) Holunderbeeren ernten und von Stielen befreien. Die Beeren in einen Topf geben. Mit Rotwein knapp zudecken. Pro ca. 1kg Holunderbeeren je: eine 1/2 Orange und eine 1/2 Zitrone auspressen und zu den Beeren geben, 1 Nelke, 1cm Zimtstange. Dann die Beeren im Topf zerdrücken und alles über Nacht mindestens 12 Stunden gekühlt und abgedeckt stehen lassen.

 

2) Eine Hollunderbeeren-Ganache erhält man wie folgt. Die unter Punkt 1 angesetzten Beeren aufkochen, danach abseihen (entfernen der Beerenschalen). 120g dunkle Couverture 52% in eine Schüssel geben, dann 80g Beerensaft beimischen und glatt rühren. In weisse Hohlkugeln abfüllen. Hohlkugeln mit Couverture schliessen. Die Truffes können mit Puderzucker, Kakaopulver oder mit einem gefärbten Zucker wie nachfolgend beschrieben vollendet werden.

 

3) Für einen gefärbten Zucker mische man 100g Kristallzucker mit dem rohen Saft von ca. 25g Holunderbeeren. Der Zucker soll sich nicht verflüssigen. Den feuchten Zucker in einer Pfanne auf kleinem Feuer vorsichtig trocknen. Danach im Mörser zu Puder verreiben oder als Kristallzucker verwenden. Die gefüllten Hohlkugeln in wenig flüssiger Couverture drehen und im Zucker dragieren.

 

 

Auch Konfitüre, Sirup oder sogar ein feines Sorbet hergestellt aus Hollunderbeeren schmecken vorzüglich. Sammeln Sie ausreichend Hollunderbeeren und starten Sie Ihre Produktion gleich für 2 oder mehr Rezepte. Viel Erfolg!

 



verfasst am 08.07.2014, 05:27

Zum Newsarchiv